nasse Hobbydemonstranten!

Veröffentlicht: 17. November 2009 in Uncategorized
Schlagwörter:, ,

Heute war der gefühlt 25. Bundesweite Bildungsstreik in Bonn und warscheinlich auch sonst Überall in Deutschland.

Begleitet von wunderbaren Regen und grauen Himmel sammelten sich etwa 250 Prostituie Protestant Prostat Protestierende … man ist das ein schweres Wort, sagen wir einfach 250 kleine Kinder. Um Parolen zu brüllen.  Wenn den einer mitmachen würde.

Dabei fing mein Tag so schön an. Bei strömenden Regen benutze ich das ausgezeichnete Bonner Bussystem (Wer einmal hier Bus gefahren ist weiss warum).  In einem überfüllten Bus, der mal wieder viel zu klein für die Menge an Leuten die sich reinquetschten war, wurde ich von einem Busfahrer der nur nach lautstarken brüllen bereit war die Türen zu öffnen, zu Schule kutschiert.

Am Hauptbahnhof angekommen bekam ich dann die ersten Auswüchse des Schülerstreiks mit. An der Stelle wo normalerweise Obdachlose ihr Morgenbierchen konsumierten, ertöhnte etwas das entfernt an Musik errinern sollte. Oder Hip Hop, oder so.  Da das auf meinem Weg lag, schaute ich mir mal an was los ist. In dem moment wo ich ankam baute sich ein junger Mann mit langem Bart auf und fing an die ersten Parolen ins Microfon und damit, über die Lautsprecher, in mein Ohr zu brüllen. „Geht auf die Straße und nicht in die Schule!“ „Für eine Einheitsschule statt unfaire Teilung in Hauptschule und Realschule!“ tönte es über die Straßen. Was ein Morgen. Gut damit muss man Leben.

Da mir genau zur Zeit des Schülerstreiks 3 spannende Freistunden geschenkt sind, musste ich mir das ganze einfach mal ansehen. Was eine lustige Veranstaltung! Man muss sich so einen Aufmarsch etwa wie folgt vorstellen:
Kinder und Zurückgebliebene vieler Altersgruppen und verblendungs- äh… politischen Richtungen sammeln sich unter Regenschirmen an ’nem großen Brunnen. Die Verteilung sieht dabei etwa wie folgt aus:

  • 70% 7-9. Klässler die keinen Bock auf Schule haben.
  • 10% Leute die Ernsthaft protestieren wollen (davon 2 Leute, die die Foderungen ganz verstanden haben)
  • 10% Leute die das Organisiert haben (davon 1% Leute die den Bildungsstreik nicht für politische Zwecke missbrauchen wollen)
  • 10% Schaulustige und Idioten die nur blöde Kommentare darüber Bloggen wollen

Gut mit solchen Leuten muss das ein Knüller werden! Da muss doch nur noch einer die Demo Starten mit: Parolen.

Wie ruft man Parolen? Richtig: am besten mit den selbem Idioten der mich am morgen am Bahnhof schon anschreien musste. Lustigerweise war er der einzige der beim Parolen üben dabei war, denn der Rest der „Meute“ ignorierte ihn höflich.

Sprecher: „BILDUNGS-“

Leute:“…“ (<– Stillschweigen)

Sprecher: „Nochmal. BILDUNGS-“

Leute:“…“

Sprecher: “ Sehr gut und Jetzt: WIR SIND HIER WIR SIND LAUT -“

Leute:“…“

Das nenn‘ ich Motivation!

Aber was wäre ein Bildungsstreik, bei dem Flaggenverbot herrscht, ohne Flaggen und Banner von Linksradikalen Gruppen? Unvollständig. Einfach Unvollständig! Also wehte auch hier alles mögliche durch die Gegend. Wenig wirklich Beachtenswerte.

Achso nebenbei Bemerkt: Gut das Linksradikale Gruppen NIEMALS Kapitalistisch denken würden. Die Einnahmen von den T-Shirts die für 5 € das Stück verkauft worden sind natürlich für die Planwirtschaften von guten sozialistischen Kommunen gedacht :D.

Für mich war die Ganze Veranstaltung jedoch vorbei als mir das ganze Parolengebrülle zu blöd wurde. Mit den Worten im Ohr:

Streik in den Schulen, Streik in den Fabriken

verließ ich dann die Propagandaveranstaltung auch wieder. Man muss sich ja auch mal ne Auszeit gönnen. Falls mir in den nächsten Tagen nichts besseres Einfällt werde ich mal etwas über die Ziele und Hintergründe des Aktionsbündnisse recherchieren und berichten.

Advertisements
Kommentare
  1. Dr.Insanity sagt:

    Hallo Detrexter,
    freut mich, dass du keinen Spass an den Schülerstreiks hattest! Wenn nach deiner Meinung so viele keinen Bock darauf haben zur Schule zu gehen und deswegen zu solchen Demos gehen, frage ich mich, warum ich heute Jusos, junge Grüne und Vertreter von Linker, DKP+ SDAJ, SAV und anderen daran teilgenommen haben. Auch wenn nicht alle aus reiner Intresse hingehen, so zeigt doch schon die Masse ein deutliches Zeichen!

  2. detrexer sagt:

    Hallo Dr.Insanity
    Erstmal danke für meinen ersten Kommentar; Feedback erfreut mich immer!
    Ich verspreche dir, ich werde mich Ende der Woche hinsetzen und dir eine angemessene Antwort verfassen. Bis dahin so viel: Ich hatte durchaus meinen Spass an der Aktion. Meine Probleme mit dem Bildungsstreik, weswegen ich ihn nicht ernst nehme, sind politischer und inhaltlicher Natur.
    Und ja sie setzen ein Zeichen, aber ich glaube ein fragwürdiges.
    Zuletzt bitte ich dich diesen Blog hier nicht ganz ernst zu nehmen, tue ich nähmlich auch nicht (;
    mfg detrexer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s