Erschreckende Erkenntnisse

Veröffentlicht: 13. September 2010 in Uncategorized

Die letzten Tage haben mich zu einigen sehr unangenehmen, fast erschreckende Erkenntnissen geführt.

Ich dachte jetzt wo ich nur noch ein Jahr an meiner Schule bin sollte an erwarten das unsere Stufe erwachsener geworden ist. Doch was braucht man um eine 13. Jahrgangsstufe voll mit fast Volljährigen und Volljährigen in den Zustand einer Kindergartengruppe zu bringen? Nicht viel mehr als einen etwas tuntigen Photographen und ein Stufenfoto. Ein gewisses drängeln um die besseren Plätze auf dem Foto kann man ja erwarten aber nicht das so gut wie niemand bereit ist auch nur eine Sekunde dem Photographen zuzuhören um die ganze Aktion hinter sich zu bringen. Und die Kommentare die man sich anhören durfte als der Typ sein für ihn typisches „jetzt sagt mal alle Säksie“ brachte erwartet man nun wirklich höchstens von 7. Klässlern. Naja was solls, gibt Schlimmeres!

Schlimmeres wie z.B. das unser Lehrplan ganz heimlich stück für stück zum schlechteren Verändert wird. Ein Beispiel:

Heute habe ich erfahren, dass man früher auch im Englisch Grundkurs das Buch „1984“ von George Orwell las. Ich halte dieses Buch in einer Gesellschaft deren technischen Möglichkeiten einen echten, orwellschen Überwachungsstaat ermöglichen für politisch und historisch unendlich wichtige Literatur

.

Aber wenn das alle Schüler gelesen hätten würde ja eine Generation aufwachsen die zu großen Widerstand gegen Dinge wie Vorratsdatenspeicherung und co. liefern würde, deswegen wird heute im Englisch GK lieber „Falling Man“ gelesen. Falling Man ist eine peinliche und abstoßend triviale literarische Geldmache aus den Ereignissen des 11.9. Wie praktische diese Änderung doch ist!

Oh und zuletzt hatte ich heute die Erkenntnis das ich niemals Lehrer werden möchte aus folgendem Grund: Arbeiten korrigieren ist ja eine scheiß arbeit! Wir haben in Info einen Test geschrieben den wir gegenseitig korrigieren sollten (er wurde im Nachhinein vom Lehrer nochmal überblickt und offiziell benotet). Ich hatte nach einem einzigen Test den ich korrigieren sollte schon keine Lust mehr. Die Handschriften sind hieroglyphisch, die Leute können das richtige meinen aber sich einfach nicht richtig ausdrücken und man hat immer Mitleid wenn es jemand nicht richtig hinbekommen hat. Ich habe wirklich Respekt vor allen Lehrern die das 30 mal am Stück machen müssen!

Advertisements
Kommentare
  1. frl. krise sagt:

    Ach, das beruhigt mich, dass sogar in der Oberstufe ein Klassenfoto zu einigen Problemen führt…be uns war das ja auch mehr als turbulent.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s